Trainingszeiten

Mittwoch & Freitag:

Neulinge16:15–18:00
Fortgeschrittene18:00–19:45

VS-Turnhalle Bad Vigaun

Aktuelles



  • Im Doppelkampf gegen Olympic Salzburg ging es um den Sieg in der Grenzlandliga. Im spannenden Vorkampf konnte bis 30kg Rest Christoph, Bektimirov Yusuf nach einer Minute auf die Schultern legen. Hagn Benno kämpfte mit Makhtiyev Islam auf Augenhöhe, musste aber nach der Pause eine unnötige Schulterniederlage hinnehmen. Sandtner Niclas gewann kampflos ebenso Kaindl Florian. Seiwald Alexander fegte seinen Gegner  Saykhaev Degi mit 16:0 von der Matte. Rettenbacher Martin musste sich nach einem sehr spannenden Kampf gegen Bektimirov Muhamed mit 6:6 nach Punkten geschlagen geben. Essl Sebastian, Siller Thomas und Pölzleitner Lukas konnten leider ihre Gegner nicht fordern und gaben jeweils 4 Punkte ab. Im letzten Kampf, bei Punktestand von 16:17 standen sich Brandauer Markus und der mehrfache Österreichische Schülermeister Dadaev Magomed gegenüber. Nach einem harten Kampf musste sich Markus nach Punkten geschlagen geben. Damit ging der erste Kampf mit 19:16 an Olympic Salzburg.

    Der Rückkampf war kaum an Spannung zu überbieten. Rest Christoph begann diesmal mit einer unerwarteten Schulterniederlage. Doch Hagn Benno konnte seinen Kampf umdrehen und bei einem Punktestand von 6:4 seinen Gegner 2 Sekunden vor Ende schultern. Sandtner Niclas siegte erneut kampflos. Auch im zweiten Kampf lies Seiwald Alexander seinem Gegner keine Chance und gewann mit 18:0. Brandauer Florian gewinnt ebenfalls kampflos, womit wieder der Punktestand wie in der Vorrunde 16:4 stand. Rettenbacher Martin konnte im Freistil nicht ganz mit Bektimirov mithalten, schaffte aber beim Punktestand von 2:12 mit einer eigenwilligen Technik in der letzten Sekunde einen Schultersieg. Die Halle tobte, den mit 20:4 stand bereits der Sieg der GLL fest. Kaindl Florian, diesmal eine Klasse höher bis 40kg, begann stark und führte mit 10:0 bevor er vom Gegner gekontert und geschultert wurde. Pölzleitner Lukas konnte seinem Gegner leider nichts entgegen setzen. Allerdings konnte Siller Thomas das Blatt wenden und überraschend Bektimirov Isa nach 90 Sekunden schultern. Im letzten Kampf verliert Brandauer Markus auf Schulter. Damit gewinnt die KG Vigaun/Abtenau den Kampf mit 24:16 und nach vielen Jahren auch wieder die Grenzlandliga.

    Im letzten Auswärtskampf gegen den TV Traunstein gab es einen lockeren 24:16 Sieg zum Ausklang.


Sponsoren

Auto Wolf
Medizinisches Zentrum Bad Vigaun
Toyota Bammer
Haustechnik Wallmann
Barfuss Boden
Innovaholz
Team Sport Marchl & Neumaier
Raiffeisen
Holzbau Frank
Ecobug
Gasvertrieb Franz Gasser
Stoaberga Puta & Bau
Weiss Recycling
Gemeinde Bad Vigaun